Für Laien ist es oft nicht einfach zu beurteilen, was eine gute Website ausmacht und welche Schritte sinnvoll und nötig sind, um eine nachhaltig erfolgreiche Internetpräsenz zu entwicklen. Oft gibt es zwar bestimmte geschmackliche Vorlieben, nicht immer sind diese aber dienlich für ein überzeugendes und erfolgreiches Ergebnis.

Sie sind auf der Suche nach einem zuverlässigen Webdesigner für Ihre neue Website. Vielleicht gründen Sie gerade ein Unternehmen, brauchen also eine ganz neue Website. Oder sie haben eine, die vor Jahren der letzte Schrei war, heute aber recht altbacken daher kommt und womöglich in den Suchmaschinen dramatisch abgefallen ist. Vielleicht hat sie noch kein Responsive Design – das heißt, auf Smartphones und mobilen Endgeräten wird die Website viel zu klein und schwer lesbar dargestellt. Oder Ihr Unternehmensschwerpunkt hat sich verändert. Es gibt viele Gründe für neue Webseiten, meistens ist ihr Zweck aber recht klar zu definieren.

Die Internetpräsenz Ihres Unternehmens stellt in der Regel den Kern Ihrer Online-Aktivitäten dar und soll mögliche Kunden überzeugen, bei Ihnen einzukaufen: Produkte oder Dienstleistungen, Ihre Expertise, Ihren Expertise und Hilfe als Rechtsanwalt, Ihre Immobilie oder Ihr neustes Business-Seminar. Da im Suchergebnis bei Google die Webseiten der Mitbewerber nur einen Klick entfernt sind, schicken Sie mit einer schlechten Website Ihre Interessenten direkt zur Konkurrenz. Mit einer guten Website jedoch können Sie Kunden davon überzeugen, Anfragen und Bestellungen direkt bei Ihnen und sonst nirgends zu platzieren.

Eine gute Website spricht genau Ihre Zielgruppe an

Website für eine Rechtsanwaltskanzlei
Website für den Künstler Reinhold Petermann
Webdesign für Standl Baugutachten

Unterschiedliche Branchen, unterschiedliche Zielgruppen – Beispiele oben: Rechtsanwälte, Künstler, Bausachverständiger

Eine gute Website spricht genau die Zielgruppen an, die Sie ansprechen möchten. Niemand ist mit Tausenden von Besuchern gedient, die eigentlich etwas anderes suchen. Die aber, die nach genau dem suchen, was Sie bieten, sollen den bestmöglichen Eindruck von Ihnen bekommen und das Vertrauen darin entwickeln, dass genau Sie diejenige bzw derjenige sind, von dem Sie sich weiterhelfen lassen wollen. Unabhängig davon, welche Dienstleistung und welche Produkte Sie anbieten.

In der Regel entscheidet der Besucher beim ersten Besuch Ihrer Website innerhalb von Sekunden, ob ihm das Angebot zusagt oder nicht. Eher unbewusst wird ermittelt: Wie ist die Atmosphäre auf Ihrer Website? Farben, Schriften, Look&Feel – fühle ich mich hier wohl? Erkenne ich mich wieder? Komme ich intuitiv zu den Inhalten, die mich interessieren? Gibt es eine problemlos erfassbare Menüführung? Laden die Seiten schnell und fehlerfrei? Letzteres ist insbesondere auf Smartphones und Tablets und mit langsamen Internetverbindungen oft eine große Herausforderung.

Eine gute Website wird von einem guten Webdesigner gemacht

Um ein positives Nutzererlebnis zu erreichen, sind die Anforderungen an eine gute Website sehr komplex. Selbstredend fahren Sie also sehr gut damit, mit einem Profi zu arbeiten. Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Online-Agentur bzw. Ihres Webdesigners vor allem auf diese drei Aspekte:

1

Der breite Horizont

Erfahrung und KnowHow aus vielen Jahren Berufserfahrung und Praxis mit der Entwicklung von Websites für die unterschiedlichsten Branchen

/

Der klare Fokus

Der Wille und die Freude daran, sich in neue Themen, also in Ihr Projekt, gerne hineinzudenken und maßgeschneiderte, neue Lösungen zu bieten

Der persönliche Eindruck

Sind Sie sich sympathisch? Sprechen Sie eine Sprache? Fühlen Sie sich verstanden und verstehen Sie die Gegenseite? Stimmt die Chemie nicht, wird das Ergebnis der Zusammenarbeit vermutlich auch nicht zur vollsten Zufriedenheit sein.